Hauptinhalt

Architekturwandern im Naturpark Beverin (NEUE WANDERUNG)

  • Dienstag, 21. August bis Freitag, 24. August 2018 (4 Tage)
Image Architekturwandern im Naturpark Beverin  (NEUE WANDERUNG)

Mit einem Architekten den neuen Naturpark Beverin erkunden – einem unbekannten Teil Graubündens - und dabei Häuser, Kulturlandschaft und Natur bestaunen.

Wanderbegleitung:

Ivo Bösch, Wanderleiter, Architekt, Hochparterre-Redaktor

Kosten:

3 Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Halbpension, Organisation, Architekturwanderleitung, freier Eintritt in die Hotelsauna, Lunchsack, (ausser Picknick am ersten Tag), diverse Eintritte und Führungen, Gepäcktransfer (ohne An- und Rückreise)  Fr. 730.-  Einzelzimmer nur mit Etagendusche Fr. 18.- günstiger.

Anmeldeschluss:

29. Juni 2018

Versicherung:

ist Sache der Teilnehmenden

Informationen:

Tagesetappen nur mit kleinem Tagesrucksack.

Übernachtung im Hotel Capricorns in Wergenstein.

Inhaltsverzeichnis

Die Region

Seit 2013 darf sich Naturpark Beverin «Regionaler Naturpark von nationaler Bedeutung» nennen. Hier leben Rätoromanen und Walser. Beide Kulturen haben Natur und Landschaft geprägt. Wir machen uns auf die Suche nach deren alpinen Kulturlandschaften und interessanten Bauten – auch neue. Wir starten ganz unten in Thusis, noch ausserhalb des Naturparks, und gewinnen mit jedem Tag an Höhe und erkunden immer mehr den Park, um ihn am letzten Tag wieder zu verlassen, Und vielleicht sehen wir auch einen Steinbock, das Symbol des Naturparks. Wie es sich gehört, logieren wir im Hotel «Capricorns», bekannt für gastliche Atmosphäre und gutem Essen.

Die Tagesetappen

Die Wanderzeit versteht sich als reine Gehzeit eines durchschnittlichen Wanderers bei guten Weg- und Witterungsverhältnissen. Programmänderungen bleiben vorbehalten.

Dienstag, 21. August 2018

Viamala: Durch die Viamala zwängte und zwängt sich heute noch ein grosser Teil des Nord-Süd-Verkehrs. Das hat kulturhistorisch interessante Spuren hinterlassen. Wir werden etwas über den Transitort Thusis erfahren und idyllische Orte aufsuchen wie die Burganlage Hohenrätien (mit Führung) oder eine Häusergruppe in Reischen. Vier Fussgängerbrücken hat der bekannte Bauingenieur Jürg Conzett hier gebaut, über die wir selbstverständlich wandern. Und ja, wir steigen auch in die Viamala-Schlucht hinunter.

Aufstieg 600 m, Abstieg 400 m, Wanderzeit 4 Std.
 

Mittwoch, 22. August 2018

Am Schamserberg: Am Anfang und Ende des Tages stehen zwei intakte Bergdörfer, die erstaunlicherweise auch noch internationales Flair bieten. Wir besuchen in Mathon zum Beispiel ein «japanisches» Ferienhaus und in Lohn eine der schönsten «Kirchenterrassen». Wir picknicken am Libisee und besteigen den Scherenkopf, wo wir einen guten Ausblick auf unsere Wanderregion haben.

Auf- und Abstieg 600 m, Wanderzeit 4 Std.


Donnerstag, 23. August 2018

Bruschghorn: Wir wollen es wissen und besteigen das Bruschghorn (3056 m). Doch keine Angst, der Bus Alpin fährt uns auf fast 2400 m und das Tagesziel ist einer der wenigen 3000er, der einfach erwanderbar ist. An einzelnen Stellen ist es zwar steil, aber überhaupt nicht ausgesetzt. Zum Zvieri sind wir auf der Alp Nurdagn. Abends, wenn wir frisch geduscht sind, besuchen wir ein Ferienhaus – Weltspitzenarchitektur von Miller & Maranta im Bergdorf.

Auf- und Abstieg: 800 m, Wanderzeit 5 Std.


Freitag, 24. August 2018

Romanisches Kino, Burgenfantasien und karge Einfachheit: Zillis ist bekannt für die Kirche St. Martin mit der fast tausendjährigen, bemalten Holzdecke. Oben am Berg in Obermutten, fast unbekannt, steht die einzige Kirche der Schweiz, die vollständig in Holz gebaut ist – ein wunderbar einfacher Raum. Und dazwischen sehen wir eine Burg, von welcher von wenigen Jahrzehnten nur noch Mauerreste standen: ein Burgenfan hat alles wieder aufgebaut. Am letzten Tag unserer Tour bräteln wir am Mittag feine Würste, auf Wunsch auch Cervelats.

Aufstieg 900m, Abstieg 50 m, Wanderzeit 4 Std.

Anmeldung

Hier finden Sie das Anmeldeformular für alle Wanderungen der Alpen-Initiative. weiter lesen Anmeldung

Wegweiser

Allgemeine Bedingungen für Wanderungen mit der Alpen-Initiative. weiter lesen Wegweiser

Packlisten

Checklisten als Hilfen fürs Einpacken. weiter lesen Packlisten

Alpen-Initiative

Die Alpen-Initiative (rätoromanisch "Iniziativa da las Alps") ist ein Schweizer Verein, der sich für den Schutz des Alpengebietes vor dem Transitverkehr einsetzt. Der Verein lancierte die «Eidgenössische Volksinitiative zum Schutze des Alpengebietes vor dem Transitverkehr» (umgangssprachlich: «Alpen-Initiative»). Sie wurde am 20. Februar 1994 durch Volk und Stände angenommen.

Alpen-Initiative
Hellgasse 23
CH-6460 Altdorf
Tel. +41 41 870 97 81
info@alpeninitiative.ch

PC-Konto: 19-6246-9